Brandzeichen Blog

Wer sich jetzt fragt „Hans wer?“, der sollte weiterlesen. Denn seit gut einem Jahr ist der Ex-Fußballprofi Hans Sarpei ein Phänomen. Allerdings schon lange nicht mehr auf dem Fußballplatz. Dort ist es still um den gebürtigen Ghanaer geworden. Vielmehr ist er ein Phänomen im Social Web, denn annähernd alles, was er dort macht, wird geliked, geshared, kommentiert, gelesen oder anderweitig verbreitet. Mittlerweile ist der Kicker ein Paradebeispiel für Personal Branding.

Garantiert ein Volltreffer

Hans Sarpeis Geschichte im Social Web ist eines dieser viralen Phänomene, die schwer zu erklären sind. Neben einer erfolgreichen Facebook Fanseite mit über 250.000 Fans, weit mehr als 1.000 Facebookgruppen über ihn, einem Twitter Kanal mit gut 30.000 Followern, hat er auch einen Werbedeal mit Nappo abgeschlossen. Der Süßwarenhersteller nutzte unter anderem seinen kultigen Internet Community Fight mit Chuck Norris (der im Übrigen ein ähnliches Phänomen in den USA ist) für ein unterhaltsames Gewinnspiel. Nach seinem Engagement als Social Media Berater der Karstadt Sport Facebookseite beerbte er jüngst sogar Oliver „King“ Kahn als Yahoo Eurosport Blogger.

Wie genau es zu diesem großen Hype kam, lässt sich nur vermuten. Den Stein ins Rollen brachte wohl ein witziger Tweet über einen Mannschaftskameraden (mehr dazu: hier).

Bildquelle: www.facebook.com/HansSarpei

 

Veröffentlicht unter Blog |

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.